Tilo Kirstein gewinnt die Nervenschlacht von Gahlenz und wird Clubmeister

CM-Herren-1-4Diesmal hat sich der Präsident etwas ganz neues einfallen lassen und den Modus komplett geändert. Statt Zählspiel hieß es Wettspiel gegen Par. Statt 2×18 Loch wurden 4×9 Loch gespielt. Statt über den besten Score wurde der Clubmeister per knock out ermittelt. Alle Paarungen wurde zuvor ausgelost. So kam es schon in der ersten Runde zum großen Favoritensterben. Rocco Schaarschmidt musste Plus 1 spielen, um den Titelverteidiger Roy Furchner rauszukegeln. Jan Müller strich die Segel mit Plus 2 gegen Shootingstar Ruben Schaarschmidt. Der Präsident wurde von Tilo Arnold mit einer persönlichen Par-Runde aus dem Feld geschlagen und fand sich in der Hoffnungsrunde wieder. Der kleine Erik Walter (dessen Vater noch Bedenken wegen der wenigen Vorgaben hatte) schlug den großen Rudi Stollhoff am letzten Loch. Derweil hatte Tilo Kirstein ein Freilos gezogen. Im Viertelfinale ging es genauso weiter. Der 3fache CM Rocco Schaarschmidt hatte gegen Tilo Kirstein keine Chance. Ruben schlug im Duell der Jugend Erik. Jens Trummer (den niemand auf der Rechnung hatte) gewann gegen den Präsidentenbezwinger. In der Hoffnungsrunde konnte der Präsident seinen Augen kaum trauen. Schöllhornaut Jens Schumann spielte auf 9 Löcher Plus 6 und lies dem Singlehandicaper keine Chance. Im Halbfinale zeigte Silvio Thümmel eine starke Vorstellung und gewann gegen den Mann mit dem Hut. Ruben, der an diesem Wochenende wohl beste Spieler, zeigte Nerven und verlor gegen Tilo Kirstein, der seine Taktik konsequent durchzog. Um Platz 3 hatte dann Ruben sich wieder gefangen und gewann. Im Finale standen sich die Freunde Silvio Thümmel und Tilo Kirstein gegenüber. Die Quoten lauteten 5:1. Doch die Überraschung war groß, als am Ende Silvio Tilo Kirstein zum Sieg gratulierte. Dieser hatte am Ende die besseren Nerven und ist ein würdiger Clubmeister. Anmerkung am Rande: Der Präsident musste sich gegen Haiko Stäbler, welcher Plus 1 spielte, ins Stechen retten, um am Ende wenigstens 13. zu werden. Er bietet ab sofort Handicap-Verbesserungs-Duelle gegen seine Person an.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.