Spielbericht zu den drei Turniertagen in Bad Grießbach

Vom 26. bis zum 28. Juli fand im Hartl-Resort Bad Grießbach ein Team-Wettspiel statt, was unserem RAIDORGOB sehr nahe kam. Ein Team bestand aus mindestens 8 Spielern. Gespielt wurde an 3 Tagen gegen unterschiedliche Teams. Pro Tag trat jedes Team in 2 Vierern (Bestball) und 4 Einzeln über 18 Loch an. Pro Spiel wurde ein Punkt vergeben. Unter dem Strich konnte ein Team als 6 Punkte pro Tag oder 18 Punkte insgesamt gewinnen. Mit neun Punkten belegte das Team des GC Erzgebirge einen guten 12. Platz und brachte 6 hochwertige Taylor-Made-Bags für unsere Jugend als Preis mit nach Sachsen. Sicherlich wäre noch eine bessere Platzierung möglich gewesen, wenn der sonst so sichere Punktelieferant nicht geschwächelt hätte. Der Präsident fand nie zu seinem Spiel und verlor drei mal. Bester Spieler war wieder einmal Jan Müller, der dreimal gewann und insgesamt 2,5 Punkte für unser Team erspielte. Mit der Verpflichtung von Christoph Widera gelang den Kapitänen ein Glücksgriff, denn Christoph erspielte gegen starke Konkurrenz insgesamt 1,5 Punkte in drei Einzeln und musste sich nur einem Spieler vom GC Sagmühle (dem späteren Sieger) geschlagen geben. Bei teilweise schwierigen Bedingungen (Fairways vom Dauerregen unter Wasser) feierte das Turnier einen guten Einstand. Da alle Teilnehmer einen Startplatz für 2017 zugesprochen bekamen, wird der GC Erzgebirge im nächsten Jahr mindestens mit einem Team wieder teilnehmen. Das Turnier findet diesmal vom 25. bis zum 27. Juli in Bad Grießbach statt. Interessenten melden sich bitte zeitig bei unseren Kapitänen, denen unser Dank gilt. Jan Müller und Carsten Pilz haben dieses Turnier ausgesucht, alles vorbereitet und bei den Aufstellungen (fast immer) die richtigen Entscheidungen getroffen haben. Der GC Erzgebirge hat seine Visitenkarte nun auch in Bad Grießbach abgegeben. Die Übergabe der Bags erfolgt im Rahmen der Clubmeisterschaften am 04. September.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.