Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung

Golfclub Erzgebirge e.V. / DGV-Nummer 1617 An die Mitglieder des Golfclubs ERZGEBIRGE e.V. Chemnitz, den 11. November 2016 Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung Sehr geehrte Mitglieder, das Präsidium des Golfclubs ERZGEBIRGE e.V. lädt zur außerordentlichen Mitgliederversammlung am Samstag, den 17. Dezember 2016 / 17.00 Uhr ins Clubhaus, Am Golfplatz 1, 09569 Oederan OT Gahlenz mit folgender Tagesordnung: 1. Eröffnung und Begrüßung durch den Präsidenten 2. Bestellung des Versammlungsleiters und des Protokollführers 3. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung, der Beschlussfähigkeit und Stimmberechtigung 4. Antrag des Präsidium auf Sitzverlegung nach Gahlenz und damit zur Änderung der Vereinssatzung: Der § 1 Ziffer 2 der Vereinssatzung wird wie folgt geändert: von alt: „Der Verein hat seinen Sitz in Annaberg-Buchholz.“ in neu: „ Der Verein hat seinen Sitz in Oederan Ortsteil Gahlenz.“ 5. Diskussion und Beschlussfassung zur Änderung der Vereinssatzung: 6. Vorstellung der vom Präsidium beschlossenen Beitragsordnung 2017 7. gegebenenfalls kurze Diskussion zur Beitragsordnung 2017 8. gegebenenfalls weitere Anträge, Diskussion und Allgemeines 9. Beendigung der Mitgliederversammlung Glück Auf! Rene Schmitt/Präsident ____________________________________________________________________________________________ Golfclub Erzgebirge e.V. / Verwaltungssitz: Hofer Str. 75a / 09224 Chemnitz / Präsident: Rene Schmitt / AG Chemnitz: VR 6750 Bankverbindung: Erzgebirgssparkasse; IBAN: DE79 8705 4000 3201 0088 33; Swift-BIC: WELADED1STB

Weiterlesen…

Gerd Schaarschmidt gewinnt in der AK 50 die Nettowertung im Seniorencup 2016

Bei strömenden Regen fand am 06.10.16 das Finale des Seniorencups im Golfclub Machern statt. Für die Gesamtwertung in den Alters- und Handicapklassen werden die vier besten Ergebnisse herangezogen. Gerd Schaarschmidt lag bereits vor dem Finale auf dem 1. Platz in der AK 50 Wertung nach Stablefordpunkten. Erwartungsgemäß gab es bei diesem Sauwetter keine allzu guten Ergebnisse und Gerd gewann am Ende souverän die Nettowertung AK 50. In der Bruttowertung AK 50 hatte Rene Schmitt mit einem guten Zählspielergebnis noch die Chance etwas nach vorn zu rücken. Seine Träume wurden schon am Start zerstört. Wegen Zuspätkommens kassierte er schon vor dem ersten Abschlag zwei Strafschläge. Dies bedeutet Platz 4 in der Tageswertung (der Dritte hatte 2 Schläge weniger) und Platz 7 in der Gesamtwertung mit 353 Schlägen (der 5. hatte 351). Bei den Senioren AK 65 brutto landete Bernd Gerlach im Mittelfeld auf Platz 19.

Weiterlesen…

GC Erzgebirge übergibt 845,- € an SOS-Kinderdörfer

Am Rande des Regionalfinales der samsonite-Tour powered bei Golf time übergaben Sportwart Carsten Pilz und Präsident Rene Schmitt die am 09. September gesammelten 845,- € an Jeanne Mukaruhogo. Der GC Erzgebirge war beim Regio-Finale mit insgesamt vier Spielern vertreten. Gerd Schaarschmidt belegte mit 38 Nettopunkten den 3. Platz in seiner Handicap-Klasse und schließt eine sehr erfolgreiche Golfsaison mit seinem neuen Handicap -19,3 ab. Rene Schmitt startete in der Handicap-Klasse 1 und erspielte 38 Nettopunkte. Damit war er punktgleich mit Thomas Leimbach, der im Computerstechen gewann und sich über eine Woche in der Karibik freuen kann. Carmen Richter verpasste um einen Bruttopunkt den 1. Platz bei den Damen und damit die Reise in die Dominikanische Republik. Carsten Pilz rundete mit seinem 8. Platz das gute Erscheinungsbild unseres Golfclubs ab. Damit hat unser kleiner Verein am Ende der Saison noch einmal für Furore gesorgt!

Weiterlesen…

Team des GC Erzgebirge gewinnt kleines Finale und wird Dritter im RAIDORGOB

Das RAIDORGOB-Finale wurde diesmal auf dem Golfareal Luby, nur wenige Kilometer hinter der Grenze nahe Markneukirchen ausgetragen. Unser Team hatte die schmerzliche Halbfinal-Niederlage gegen den GC Chemnitz leidlich verkraftet und bereitete sich akribisch auf das kleine Finale vor. Ein Großteil der Spieler reiste schon samstags an. Da die reservierten Zimmer nicht ausreichten, hatten drei Männer sogar ein Zelt zum Übernachten mit.  Zum Glück erbarmte sich Gabi, die gute Seele vom Golfclub Luby, und ließ die drei im Clubhaus übernachten. Am Sonntag, den 02. Oktober startete der RAIDORGOB pünktlich 9 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück der Mannschaften. Dann ging es auf den Platz für die Vierer. Chemnitz und Klaffenbach spielten um den RAIDORGOB. Wir kämpften gegen Herzogswalde um den dritten Platz. Zur Halbzeit schienen sich Vorenstscheidungen abzuzeichnen. Zwickau und Erzgebirge führten jeweils 3:0 nach den Vierern. Doch die Einzel waren hart umkämpft. Zwickau sicherte sich am Ende verdient erstmals den RAIDORGOB und wir konnten mit 2,5 Punkten aus den Einzeln den 3. Platz im RAIDORGOB sichern. Den fünften Platz belegten die Dresdner Golflöwen, die sich knapp gegen die Matteagles durchsetzten. Einhelliger Tenor nach dem Finale in Luby: Ein tolles Event, was nächstes Jahr wieder so stattfinden sollte.

Weiterlesen…

DGV-Ausweise für 2017 können ab 29.11.2016 bestellt werden

DGV-Ausweis2017_960x540

Nach Auskunft des Deutschen Golf Verbandes wird die Produktion der neuen DGV-Ausweise für 2017 voraussichtlich am 29.11.2016 beginnen. Der GC Erzgebirge wird von allen, die zu diesem Zeitpunkt eine Nutzungsberechtigung für die Golfanlage Gahlenz haben, die Ausweise bestellen. Die Ausgabe der Ausweise erfolgt gegen Zahlung des Mitglieds- bzw. Nutzungsbeitrages Anfang Januar 2017. In Ausnahmefällen ist eine Ausgabe des DGV-Ausweises auch noch vor Weihnachten möglich.

Weiterlesen…

Tilo Kirstein gewinnt die Nervenschlacht von Gahlenz und wird Clubmeister

CM-Herren-1-4

Diesmal hat sich der Präsident etwas ganz neues einfallen lassen und den Modus komplett geändert. Statt Zählspiel hieß es Wettspiel gegen Par. Statt 2×18 Loch wurden 4×9 Loch gespielt. Statt über den besten Score wurde der Clubmeister per knock out ermittelt. Alle Paarungen wurde zuvor ausgelost. So kam es schon in der ersten Runde zum großen Favoritensterben. Rocco Schaarschmidt musste Plus 1 spielen, um den Titelverteidiger Roy Furchner rauszukegeln. Jan Müller strich die Segel mit Plus 2 gegen Shootingstar Ruben Schaarschmidt. Der Präsident wurde von Tilo Arnold mit einer persönlichen Par-Runde aus dem Feld geschlagen und fand sich in der Hoffnungsrunde wieder. Der kleine Erik Walter (dessen Vater noch Bedenken wegen der wenigen Vorgaben hatte) schlug den großen Rudi Stollhoff am letzten Loch. Derweil hatte Tilo Kirstein ein Freilos gezogen. Im Viertelfinale ging es genauso weiter. Der 3fache CM Rocco Schaarschmidt hatte gegen Tilo Kirstein keine Chance. Ruben schlug im Duell der Jugend Erik. Jens Trummer (den niemand auf der Rechnung hatte) gewann gegen den Präsidentenbezwinger. In der Hoffnungsrunde konnte der Präsident seinen Augen kaum trauen. Schöllhornaut Jens Schumann spielte auf 9 Löcher Plus 6 und lies dem Singlehandicaper keine Chance. Im Halbfinale zeigte Silvio Thümmel eine starke Vorstellung und…

Weiterlesen…

Diesmal hat wieder einer von den Gerlachs die Nase vorn: Dieter ist Clubmeister!

CM-Senioren-1-4

Ganz traditionell haben sich die Senioren für 2×18 Loch Bahnen 1-18 Zählspiel entschieden. Bei diesem Format hatte Reinald Gechert (2.v.r) im letzten Jahr noch die Nase vorn. Diesmal kam es wieder zum Bruderduell. Am ersten Tag lag Bernd (2.vl.) , der ja seit geraumer Zeit das etwas bessere Handicap hat, mit vier Schlägen vorn. Dies scheint den um wenigen Minuten älteren Zwillingsbruder echt gewurmt zu haben. Denn während sich Bernd an Bahn 12 eingrub, spielte Dieter (Mitte) zwei solide Runden und gewann am Ende mit vier Schlägen Vorsprung die Clubmeisterschaften. Damit ist die Rangordnung in der Familie zumindest hier wieder für 365 Tage hergestellt. Präsident a.D. Bernd Fiedler (rechts) ließ es sich nicht nehmen, an der Clubmeisterschaft teilzunehmen und unterbrach dafür sogar seine Deutschland-Tour. Gerd Schaarschmidt (Vize beim Audi Quattro Cup) kam extra aus Ludwigshafen (fast) angeflogen, um zumindest eine Runde mitspielen zu können.

Weiterlesen…

Marita Gechert konnte als einzige ihren Clubmeister-Titel erfolgreich verteidigen!

CM-Seniorinnen-1-4

Marita Gechert (2. v.r.) ging als Favoritin ins Rennen und wurde dieser Rolle gerecht. Trotz leichter Blessuren blieb spielte sie am ersten Tag ihr Handicap. Dann wurde taktisch agiert um den Titel zu verteidigen. Die Verfolgerinnen Christine Gerlach (links) und Renate Kluge (rechts) spielten bei schlechtem Wetter gute Runden. So sprangen am Ende Platz 2 und 3 raus. Martina Gerlach startete am Sonntag außer Konkurrenz. Die Teilnahme an der Clubmeisterschaft wollte sie aber nicht versäumen.

Weiterlesen…

Schöllhornauten-Training hat sich ausgezahlt: Manu Arnold ist Clubmeisterin

CM-Damen-1-4

Bei den Damen gingen drei Schöllhörnchen an den Start. Manuela Arnold (Mitte) spielte am ersten Tag die Runde Ihres Lebens und erzielte 44! Nettopunkte. Am zweiten Tag spürte sie dann wohl den Druck, nun mit weniger Vorgabe spielen zu müssen. Dabei sprangen nur noch 26 Netto heraus. Der Vorsprung reichte aber aus, um Clubmeisterin zu werden. Denn in diesem Jahr wurde Netto gewertet. Katrin Kirstein (2. v.l.) spielte 31 und 35 Netto. Schade, mit einer Handicap-Verbesserung hat es nicht geklappt. Es sind aber noch ein paar Turnier zu spielen und eine Verbesserung ist zum Greifen nah. Zwischenzeitlich tröstet sich Katrin mit dem zweiten Platz. Dritte mit 31/30 Netto wurde Ines Thümmel (ganz rechts). Auch Sie nahm an der Golf-Lern-Reise der VcG teil und wurde von unseren C-Trainern nach der Schöllhorn-Methode unterrichtet. Nach neun Monaten kam heraus: Sie wurde von ihrem Mann unter falsche Versprechungen (vormittags mal Golf probieren, nachmittags am Strand liegen) nach Belek gelockt. Da sie immer noch dabei ist, scheint Golf doch nicht ganz so doof zu sein. Carmen Richter (2.v.r.) startete außer Konkurrenz und sorgte für regelkonforme Runden. Martina Schmitt (links) hat(te) das ewige Handicap 53. Mit 42 ist der Knoten geplatzt. Die Damen sind auf dem Vormarsch!

Weiterlesen…

Team des GC Erzgebirge wird Zweiter beim AUDI-quattro-Cup

Audi-Sieger-gerd

Carmen Richter und Gerd Schaarschmidt haben in dieser Woche am Deutschlandfinale vom AUDI-quattro-Cup teilgenommen. Unser Team belegte dabei mit 45 Nettopunkten unter über 100 Teilnehmern einen sensationellen 2. Platz. Damit reichte es zwar nicht ganz für die Teilnahme am Weltfinale, aber fast noch wichtiger ist: Der Name unseres kleine Golfclubs ERZGEBIRGE wird im ganzen Land bekannt. Der Präsident spendiert beiden am Rande der Clubmeisterschaft Schampus der Marke Rotkäppchen für diesen Erfolg.

Weiterlesen…